Wer schreibt, hält Erlebnisse und Gedanken fest, die mit anderen geteilt oder für die Zukunft aufbewahrt werden können. Die Erfindung der Schrift gilt als eine der wichtigsten Errungenschaften der Zivilisation. Sie ermöglicht, das Wissen der Menschheit zu überliefern oder einander lustige Nachrichten zu schreiben.

Rückblog

bejubel.bar

Liest überhaupt noch irgendjemand Blogs, im Jahr 2021? Ist Bloggen nicht völlig passé? Diese Zweifel verscheucht die Bloggerin Judith Peters mit ihrem Motto: »Blog like nobody's reading«. Sie motiviert Mitblogger*innen, nicht nach Keywords und Suchmaschinenoptimierung zu schielen, sondern …

Weiterlesen "bejubel.bar"

Schreibtagebuch

dokumentier.bar

Ryder Carroll war kein guter Schüler: »Meine Probleme gingen schon in der Grundschule los, mit furchtbaren Noten, den rotgesichtigen Lehrern, den resignierten Nachhilfelehrern.« Wie aus diesem Fehlstart eine Erfolgsgeschichte wurde, beschreibt er auf 333 Seiten in seinem Buch »Die …

Weiterlesen "dokumentier.bar"

Schreibblockaden

blockier.bar

»Kein Alkohol ist auch keine Lösung« singen die Toten Hosen. Doch James N. Frey warnt in seinem Klassiker »Wie man einen verdammt guten Roman schreibt« vor dem Versuch, sich das Schreiben schönzutrinken: »Eine Schreibblockade ist kein Hirngespinst. Wenn Sie feststellen, dass Sie nicht …

Weiterlesen "blockier.bar"

Schreibtechnik

trainier.bar

Wer an einem Sportplatz vorbeiflaniert, kann dort nimmermüde Athlet*innen beobachten, die zum Spaß oder für Wettkämpfe trainieren. Ob talentiert oder nicht - niemand erwartet, dass Leistungssportler*innen ohne Vorbereitung eine Goldmedaille gewinnen.  Autor*innen dagegen scheinen sich …

Weiterlesen "trainier.bar"

Schreibfreude

genieß.bar

Das Wort »Dilettant« kommt vom italienischen Verb »dilettare« (»erfreuen«). Die selbsternannten Schreibdilettanten Marcus Johanus und Axel Hollmann erfreuen sich nicht nur selbst am Schreiben ihrer Krimis und Thriller. Seit 2012 lassen sie auch die Hörer*innen ihres Podcasts und die …

Weiterlesen "genieß.bar"

NaNoWriMo 2021

start.bar

Guten Tag, mein Name ist NaNo. Der November ist ein aufregender Monat für mich, denn im NaNoWriMo werde ich viel erleben. Was das sein wird, ist noch völlig unklar. Niemand weiß es - am allerwenigsten die Autor*innen, die über mich schreiben. Dabei haben sie mich erfunden und mich zu ihrer …

Weiterlesen "start.bar"

Dürfen

akzeptier.bar

Der Schriftsteller Heinrich von Kleist verfasste einen Aufsatz mit dem Titel »Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden«. Auch beim Schreiben verfertigen sich Gedanken allmählich und bleiben außerdem für die Zukunft erhalten. Silvia Herdeg und Adrian Tuchschmid bieten …

Weiterlesen "akzeptier.bar"

Rechtschreibstrategien

ableit.bar

Es sind nicht nur ungebräuchliche Wörter wie »Fußbodenschleifmaschinenverleih« oder »Regelstudienzeitüberschreitungsgebühr«, die von Schreibanfänger*innen höchste Konzentration erfordern. Auch das harmlosere Wort »Vatertag«, das alle Jahre wieder an Bedeutung gewinnt, enthält …

Weiterlesen "ableit.bar"

NaNoWriMo Tag 30

erreich.bar

Der NaNoWriMonat November endet heute. Wer sein Ziel erreicht hat, freut sich, und wer es nicht erreicht hat, will sicherlich keine Platituden hören wie »Dabeisein ist alles«. Nicht nur der Zeitraum (30 Tage) wurde willkürlich festgelegt, sondern die Anzahl der Wörter (50.000) ebenso, und …

Weiterlesen "erreich.bar"

NaNoWriMo Tag 29

heil.bar

Schon im antiken Griechenland glaubte man an eine Verbindung zwischen Ästhetik, Kreativität und Gesundheit.  Den Auftakt zur Erforschung der heilsamen Wirkung des Schreibens bildete in den achtziger Jahren eine Studie von James Pennebaker an der University of Texas at Austin.  Er …

Weiterlesen "heil.bar"