Autor: Ingrun

Stärken und Schwächen

einstuf.bar

Zwei Millionen Interviews führte das Gallup-Institut, um menschliches Talent zu erforschen. Doch was ist mit Talent gemeint? Es gehe nicht um erlerntes Wissen, Können und Fertigkeiten. Die Definition lautet »Talente sind Ihre auf natürliche Weise wiederkehrenden Denk-, Gefühls- oder …

Weiterlesen "einstuf.bar"

21-Tage-Mythos

angewöhn.bar

In der Selbsthilfeliteratur spielt diese Zahl eine wichtige Rolle: 21 Tage dauert es angeblich, um eine neue Gewohnheit zu etablieren. Doch woher kommt diese überraschend konkrete Zeitangabe? Diese Idee wurde erstmals in den 1960er Jahren vom Schönheitschirurgen Maxwell Maltz in seinem Buch …

Weiterlesen "angewöhn.bar"

Lernen durch Beispiele

induzier.bar

Das Wort »Lernen« kommt vom Gotischen »lais«, was Spur bedeutet. In der Lernforschung ist die Rede von »Gedächtnisspuren«. Unterstützt wird diese sprachgeschichtliche Herleitung durch die Gehirnforschung. Sie beschreibt, wie Erlebnisse und Wahrnehmungen das Gehirn verändern und wie aus …

Weiterlesen "induzier.bar"

Zirkelschluss

dreh.bar

Bei einem Zirkelschluss wird die Gültigkeit einer Aussage damit begründet, dass die Aussage gültig ist. Dies wäre ein ausgesprochen offensichtliches Beispiel. Weniger durchschaubar sind längere Argumentationen, bei denen die Schlussfolgerung anders formuliert wird als die Annahme. Wodurch …

Weiterlesen "dreh.bar"

Sport

beweg.bar

John Ratey von der Harvard Medical School führte ein Experiment mit Jugendlichen der achten Klasse durch: Anschließend lagen sie in der internationalen Vergleichsstudie TIMSS (Trends in International Mathematisch and Science Study) nicht nur über dem nationalen Durchschnitt, sondern erreichten …

Weiterlesen "beweg.bar"

Strohmannargument

verzerr.bar

Strohmannargumente können absichtlich oder unabsichtlich verwendet werden. Das Resultat ist in beiden Fällen eine destruktive Scheindiskussion. Doch was versteht man unter einem Strohmannargument? Es handelt sich um einen rhetorischen Fehlschluss, bei dem die Aussage oder die Position des …

Weiterlesen "verzerr.bar"

falsches Dilemma

unbestimm.bar

Entweder du bis sportlich oder intellektuell. Entweder du bist emotional oder du bist rational. Entweder du sagst »Mitglieder*innen« oder du bist frauenfeindlich. Das falsche Dilemma kommt entweder auf leisen Sohlen daher oder mit dem Holzhammer... oder vielleicht  irgendetwas …

Weiterlesen "unbestimm.bar"

Ad-hominem-Argumente

angreif.bar

Was der britische Neurologe John Hughlings Jackson im Jahr 1879 schrieb, klingt wie ein Loblied auf die Beschimpfung: »Es heißt, dass derjenige, der als Erster seinen Mitmenschen beschimpfte, statt ihm wortlos den Schädel einzuschlagen, das Fundament für die Zivilisation gelegt hat.« So …

Weiterlesen "angreif.bar"

Konsens

verallgemeiner.bar

Menschen neigen dazu, von sich auf andere zu schließen und überschätzen die Übereinstimmung mit anderen. Dieser Denkfehler, der »Falsche-Konsens-Effekt«, wurde im Jahr 1977 an der Stanford University erforscht: Studierende wurden gebeten, ein Werbeschild über den Campus zu tragen und …

Weiterlesen "verallgemeiner.bar"

Populismus

simplifizier.bar

Die brandenburgische Landeszentrale für politisch Bildung definiert den Begriff »Populismus« so: »Das Wort ›Populismus‹ geht auf den lateinischen Begriff ›populus‹ zurück, was ›Volk‹ bedeutet. In der Politik beschreibt das Wort Populismus den Versuch, durch eine drastische …

Weiterlesen "simplifizier.bar"