Auch wenn sich Motivation nicht direkt beobachten lässt, beeinflusst sie unser gesamtes Handeln durch die Bereitschaft, Zeit und Energie zu investieren, um ein Ziel zu erreichen. Wer motiviert ist, strengt sich mehr an, ist ausdauernder und lässt sich durch Rückschläge weniger entmutigen.

Bildungsreformen

unvorstell.bar

Manfred Spitzer entwirft ein politisches Horrorszenario: Selbstherrliche Politiker*innen hören, dass Aspirin einen Herzinfarkt verhindern kann und beschließen eigenmächtig, es dem Trinkwasser zuzusetzen. Nach einigen Jahren zeigen sich gefährliche Nebenwirkungen und das Aspirin verschwindet …

Weiterlesen "unvorstell.bar"

Arbeit und Vergnügen

belohn.bar

Kaum ein Autor hat die Wechselwirkung zwischen Belohnung und Motivation so anschaulich beschrieben wie Mark Twain in den »Abenteuern des Tom Sawyer«. Tom wird von seiner Tante Polly dazu verdonnert, zur Strafe fürs Schuleschwänzen den Gartenzaun zu streichen. Seine Habseligkeiten reichen nicht …

Weiterlesen "belohn.bar"

Aussprache

unüberhör.bar

Nach seiner Welttoutnee kehrt der gestresste Stardirigent Daniel Daréus in sein Heimatdorf nach Nordschweden zurück. Die Bewohner*innen wundern sich über den prominenten Nachbarn und fragen nach den Beweggründen für seine Rückkehr: »Ich habe vor zuzuhören.« Der schwedische Film »Wie im …

Weiterlesen "unüberhör.bar"

Erzählkunst

ausleih.bar

Der achtjährige Dillon Helbig aus Idaho gab sich viel Mühe mit seiner Weihnachtsgeschichte: Er recherchierte, schrieb von Hand 88 Seiten in ein kartoniertes Heft und illustrierte mit seinen Buntstiften das Abenteuer vom explodierenden Weihnachtsstern, einem gefräßigen Riesentruthahn und einer …

Weiterlesen "ausleih.bar"

Rechtschreibwettbewerb

buchstabier.bar

Klagen über den Niedergang der Rechtschreibung haben eine lange Tradition. Wenn tatsächlich jede Generation schlechter schriebe als die vorherige, wäre die Orthographie wohl schon ausgestorben wie die Dinosaurier. Quasi ein Orthosaurus. Und ist Rechtschreibung nicht sowieso völlig passé? Oder …

Weiterlesen "buchstabier.bar"

laterales Denken

denk.bar

Die schlechte Nachricht: Das Gehirn, sagte der maltesische Kognitionswissenschaftler Edwad de Bono, habe vor allem die Aufgabe, brillant unkreativ zu sein. Unser Gehirn? Ist unkreativ? Ja, ist es: Das Denken habe den Zweck, vertraute Muster zu finden, um sich dadurch weiteres Denken zu …

Weiterlesen "denk.bar"

Multitasking

unverein.bar

»Nirgendwo ist der, der überall ist«, warnte der römische Philosoph Lucius Seneca - etwa 2000 Jahre, bevor Smartphones die Aufmerksamkeit überallhin lockten. Der Begriff »Multitasking« hat seinen Ursprung tatsächlich in der Computertechnik. Die Definition im Oxford English Dictionary …

Weiterlesen "unverein.bar"

Mansplaining

unerklär.bar

Die Geowissenschaftlerin Dr. Jessica McCarty wurde während eines NASA Earth Meetings von einem Kollegen unterbrochen: Offensichtlich fehle ihr das nötige Fachwissen, sie solle doch erst einmal die Abhandlung von McCarty und anderen lesen. Dr. Jessica McCarty strich die langen Haare zurück, …

Weiterlesen "unerklär.bar"

Erinnerungshilfen

beeinfluss.bar

Wenn das Leben dir Zitronen gibt... Der amerikanische Schriftsteller Elbert Hubbard lobte im Jahr 1915 in seinem Nachruf einen Schauspieler, der »die Zitronen des Lebens zu Limonade« verarbeitet habe. Vermutlich ahnte er damals nicht, welchen Siegeszug diese Metapher durch die Welt der …

Weiterlesen "beeinfluss.bar"

Mindmaps

gestalt.bar

»Wer lesen kann, ist klar im Vorteil« - der Spruch wird am liebsten verwendet, wenn der Vorteil des Lesens offensichtlich ist, aber nicht genutzt wird. Jemand drückt gegen die Tür, auf der ein Schild zum Ziehen auffordert. Sieht man doch! Beim »Stroop-Interferenz-Test« ist es dagegen ein …

Weiterlesen "gestalt.bar"